16./17.08.2017

Nun ist es bereits ein Jahr her, dass unser E-Wurf auf der Welt ist.

Wir wünschen allen Wurfgeschwistern von Elena alles Gute zum ersten Geburtstag!

Besonders gefreut hat uns der Besuch von Estella, die mit ihren Menschen rund 700 Kilometer gefahren ist, um ihre Schwester und Mama wiederzusehen, und anlässlich des Geburtstages eine kleine Party zu feiern! El Zamboo kam ebenfalls zu einem "Geburtstags-Spaziergang" vorbei. Es war ein wunderschönes und harmonisches Aufeinandertreffen der Hundefamilie und deren Menschen! Und hier geht es zu den Geburtstagsfotos.

Elena, Aziza und Estella

 

   
       
     
       
  28.05.2017    
       
     
       
 

Gedenken und Gedanken an meine lieben Hunde – Opfer eines Verbrechens 2011

Jetzt ist es auf den Tag genau 6 Jahre her, dass ich euch verloren habe. Und seit dem ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht an euch gedacht und euch mehr als schmerzlich vermisst habe. Ihr wart mein Leben, mein Rudel, ihr wart Teil meines Berufes und Teil meiner Familie. Wir haben das große Glück gehabt, nahezu 24 Stunden am Tag zusammen sein zu können. Ihr habt mir in meinem Ausführservice kostbare Dienste geleistet, in dem ihr mir geholfen habt, Hunde zu (re)sozialisieren. Ihr wart meine rechte Hand, wenn ich Menschen im Training mit ihren Hunden Verhaltensabläufe und richtige Kommunikation vermitteln wollte. Ihr habt mich aufgefangen, wenn es mir schlecht ging und wart immer an meiner Seite. Von Anfang eures Lebens an. Ihr wart für mich da, so wie ich für euch da war. Als ihr am 28.05.2011 nach Polen verschleppt wurdet, brach meine Welt zusammen. Und ich bin mir sicher: Eure auch. Euer Leben seit diesem Zeitpunkt? Ein Martyrium. Mein Leben? Auch.

Der Tod ist schlimm, da er uns unbarmherzig von den Lebenden trennt. Noch viel schlimmer ist es, wenn ein Mensch mutwillig solch eine Trennung herbeiführt, um seine Macht und Rache auszuüben. So viel Leid, so viel Trauer, verursacht durch den kriminellen, schäbigen  und perfiden Charakter einer einzelnen Person! Meine Erkenntnisse: Polizei? Justiz? - Machtlos, interesselos. Tiere sind „Sachen“. Und: Die für ach so fälschungssicher gepriesenen Mikrochips können nach Belieben entfernt und/oder ausgetauscht werden. 

Von heute auf morgen wurdet ihr eures guten Lebens beraubt, eurer gewohnten Umgebung, eurer Rudelführerin, eurer Gewohnheiten und Rituale. Eingesperrt im ersten Stock eines ärmlichen Hauses in Polen. Von eurem Entführer, der einzig vertrauten Person, oft tagelang, wochenlang alleine gelassen. Kaum Sonnenlicht. Notdürftig „versorgt“ durch eine fremde Frau (die sehr wohl über die Situation Bescheid wusste) und einem fremden Kind. Fremde Sprache. Gassi nur wenn es unbedingt sein musste und dann heimlich gegen vier Uhr morgens, wenn es kein Mensch mitbekam. Zum Platzen gefüllte Blasen. Schmerzen vom ewigen Liegen. Gewalt? An der Tagesordnung. Prügel, Tritte und Schläge. Angst vor allem. Angst vor dem Alleinsein. Kaum Futter, verdrecktes Wasser. Tierarzt nur bei lebensbedrohlichen Zuständen. Keine Bewegung, kein fröhliches Spiel. Keine 2 Stunden täglich Auslauf im Wald ohne Leine mit Frauchen und den vertrauten Hundekumpels. Kein ausgelassenes Toben und konzentriertes Training mit Frauchen an den Wochenenden. Kein sorgsam zubereitetes Futter mit frischen Zutaten. Kein gemeinsames Kauen an fleischigen Knochen im Garten. Keine Fell- und Krallenpflege. Keine freundliche Ansprache, kein Knuddeln und Kuscheln mehr mit Frauchen. Hoffnung auf Rettung? Wohl kaum nach all den Jahren. Doch eine Hoffnung bleibt: Erlösung durch den Tod.

Ich habe alles in meiner Macht stehende versucht, euch zu retten. Ich habe es nicht geschafft. Vielleicht kann es jemand anderes. Vielleicht gibt es doch einen Gott, der sich eurer erbarmt und zu sich holt. Ich wünsche es euch so sehr!

Dana, mein Engel auf Erden, dich zu beschreiben, ist mir immer noch kaum möglich. Die Worte, die es könnten, müsste man erst erfinden. Ich weiß, deine Seele ist längst ausgezogen und lebt in einem anderen Körper. Ich kann es dir nicht verdenken. Wer hält diese Qualen schon aus?  

Derryll, ich wollte dir ein besseres Leben geben, als ich dich als Welpe zurück holte. Du süßer Junge hättest es so sehr verdient! Doch das Gegenteil habe ich erreicht. Ich hoffe du kannst mir irgendwann verzeihen.

Bishana, du warst schon 10 Jahre alt und ausschließlich auf mich fixiert, als du diesem Wahnsinn ausgesetzt wurdest. Du warst die einzige, die mir nach 9 Monaten schwer krank und abgemagert bis auf die Knochen vom Entführer zurückgegeben wurde. Du hast noch 3 Monate gelebt und bist in meinen Armen gestorben. Wenigstens wir beide teilen einen gewissen Frieden.

Candy, mein absoluter Wunschhund, ich habe so lange auf dich gewartet! Seit Beginn meiner Zucht habe ich versucht, einen Hund wie dich zu züchten. Und es ist mir nach fast 10 Jahren in Kooperation mit meiner lieben Freundin und Züchterkollegin Steffi Leuteritz (Kennel „Inja Upesi“) tatsächlich gelungen! Ich hielt dich in meinen Händen als du erst wenige Tage alt warst und es war klar: Du bist mein Hund. Du hattest die körperliche Fitness eines Leistungssportlers und die Intelligenz eines „Professors“!!! Auch du wurdest mir, nach fast 9 gemeinsamen Lebensjahren, brutal entrissen. Ich hoffe sehr, dass du es schon überstanden hast und jetzt mit deiner Oma Luna, deiner Tante Amali und deiner Halbschwester Bishana auf der anderen Seite des Regenbogens auf uns wartest.

 

   
     
  Mein Rudel und ich am 11.07.2010    
       
     
       
  27./28.05.2017

Spezialrassehundeausstellung und Clubschau 2017 in Reinsehlen

Auf der Spezialrassehundeausstellung in Reinsehlen hatte Elena ein tolles Ausstellungsdebut: In der Jugendklasse erhielt sie die Formwertnote "vorzüglich" unter der englischen Richterin Kirsten Maidment.

Am nächsten Tag erhielt Elena unter der amerikanischen Richterin Denise Flaim die Formwertnote "sehr gut". Wir freuen uns über diese schönen Ergebnisse!

Fotos der Ausstellung

Ein besonderes Highlight war das Wiedersehen mit Elenas Wurfbruder Enzo, der sich zu einem wunderschönen jungen Rüden entwickelt hat. Er wurde am Sonntag in der Jugendklasse vorgestellt und erhielt ein "sg" unter der Richterin Kirsten Maidment, UK.

Fotos von Enzo

   
       
     
       
  15.03.2017

Die beiden Geschwister Elena und El Zamboo haben bereits zusammen die Welpenschule besucht und sehen sich regelmässig. Trotzdem ist es immer wieder ein aufregendes Ereignis, wenn ein  kleines "Familientreffen" stattfindet. Und SO sieht das dann meistens aus.

Ein kurzes Video davon gibt es auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/Kidogoajabu/

   
       
     
       
  28.02.2017

Meine einzigartige Aziza (Ewanrigg´s Aziza), feinfühliger Seelenhund und fürsorgliche Mutter des Kidogo Ajabu E-Wurfes 2016 wird 5 Jahre alt.

Liebe Aziza, wir wünschen dir noch viele gesunde und glückliche Jahre!

   
       
     
  mehr Fotos von Aziza    
       
     
       
  Am 22.02.2017 haben wir die kleine Esmilla, alias "Bo" in Hamburg getroffen. Ich habe mich sehr gefreut, die kleine freche Maus so wohlbehalten und gut sozialisiert wieder zu sehen. Es war toll zu sehen, wie gut sie sich entwickelt hat und zu hören, wie glücklich ihre Familie mit ihr ist. Nach einem typischen (Wiedererkennungs-) Ritual benahm sich Aziza wieder ganz als Mutter und die beiden Schwestern tobten wild und ausgelassen wie damals im Welpengarten...

Bilder dieses wunderbaren Wiedersehens gibt es hier.

Und ein Video von Bo auf: https://www.facebook.com/Kidogoajabu/

   
       
     
       
  Silvester 2016

Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Das Jahr ist zu Ende und die Welpen des E-Wurfs sind längst zu schlaksigen Junghunden herangewachsen. Damit sie erst gar keine Ängste vor Knallern und Böllern entwickeln, sollte man als Hundebesitzer folgende Regeln am Silvesterabend beherzigen:

Lassen Sie ihren Hund zu Silvester NIEMALS allein. Zeigt der Hund sich ängstlich und will sich verkriechen, lassen Sie ihn gewähren, aber IGNORIEREN Sie sein Verhalten. Bitte reden Sie NIEMALS "beruhigend" auf ihn ein oder "trösten" Sie Ihren ängstlichen oder beunruhigten Hund. Er würde es als Bestätigung auffassen, und die Angst würde sich im Laufe seines Lebens immer weiter steigern. Viele Hunde sind in ihrer Jugend noch angstfrei und werden im Alter immer ängstlicher. Dieses Problem ist in den meisten Fällen "hausgemacht" und resultiert aus dem (wiederholten) Fehlverhalten des Menschen.

Wie soll man sich verhalten, wenn es draußen knallt und zischt?

Am besten Sie legen eine heitere und gelassene Stimmung auf und ignorieren die lauten Geräusche. Halten Sie sich soviel es geht an den gewohnten Tagesablauf. Verhält sich Ihr Hund neutral bis neugierig, kann es nach jedem Kracher oder Böller ein paar Leckerlis geben. Sollte Ihr Hund es vertragen, gehen Sie ruhig raus mit ihm und einem Futterbeutel, und füttern sie ihn jedes Mal mit ein paar Stückchen, wenn es knallt und zischt. Dabei bitte sehr behutsam an die Geräuschquellen herangehen und bitte auch nicht übertreiben! Meistert ihr Hund diese Übung für einige Minuten, hat er es verdient, wieder ins ruhigere Zuhause zurück zu kommen.

Ich nutze auf oben beschriebene Weise Silvester seit vielen Jahren als kostenlose "Übungsgelegenheit" zur Erlangung einer lebenslangen "Schussfestigkeit" meiner Hunde. Und das mit 100%igem Erfolg. Tun Sie das auch! Auf das aus den coolen Junghunden coole Erwachsene werden, für die Silvester ein Tag wie jeder andere ist und sein wird!!!

In diesem Sinne einen guten "Rutsch" und ein friedliches, gesundes und erfolgreiches 2017!

 

   
       
     
       
  Wir wünschen allen "Kidogo Ajabus" ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!    
       
     
       
     
       
  12.11.2016

Die schwere Zeit des Abschiednehmens ist vorbei. Alle Welpen haben passende Wirkungskreise gefunden und werden sich hoffentlich sehr schnell in ihr neues Rudel integrieren. Eine kleine Hündin bleibt bei uns und wird Aziza stets zur Seite sein.

An alle süßen Mäuse dort draußen:

Wir wünschen euch das Beste für euer Leben. Ihr werdet uns in wunderbarer Erinnerung bleiben!

   
       
     
       
  24.10.2016

Aktuell suchen noch ein Rüde und eine Hündin ein neues Zuhause.

Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich gerne umgehend bei uns!

   
       
     
       
  13.10.2016

Einen Tag nach der Wurfabnahme wurde von mir, Ines Filius und Bernd Ehrlitzer die letztmögliche Gelegenheit genutzt, um alle Welpen des E-Wurfes nochmals einzeln zu fotografieren. Einen ganz herzlichen Dank an meine beiden Züchterkollegen, die hierfür einen langen Anfahrtsweg in Kauf genommen, und fast den ganzen Tag damit beschäftigt waren, die quirligen Welpen ins rechte Licht zu setzen und zu stellen!

Das Ergebnis dieser Fotosession können Sie hier sehen!

   
       
     
       
  05.10.2016

Wie auch in der vorangehenden Woche werden uns einige sonnige Herbsttage beschert, so dass die Welpen weiterhin viel Zeit im Garten verbringen können. Fast jeden Tag machen die Kleinen Bekanntschaft mit neuen Besuchern. Aziza lässt die Welpen nun nur noch selten an ihre inzwischen recht mitgenommenen Zitzen. Dafür macht sie es sich zur Aufgabe, die Kleinen so oft es geht mit vorverdautem Futter zu versorgen oder ihnen zu zeigen, wie man gemeinsam an einem größeren Beutestück frisst.

Hier sind die Impressionen aus der siebten Woche

   
       
     
       
  28.09.2016

Nun ist es endlich soweit: die "Besuchszeit" hat begonnen. Die Welpen kommen jetzt immer wieder in Kontakt zu unterschiedlichen Menschen, ein wichtiger Schritt für ihre Prägung. Auch die zukünftigen Welpenbesitzer haben Gelegenheit, ihren "Favoriten" zu wählen und ihn genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei werden erste zarte Bindungen geknüpft. Das traumhafte Wetter erlaubte es uns allen, die meiste Zeit im Garten mit den Welpen zu verbringen.

Die Bilder aus dieser schönen sechsten Woche finden Sie hier.

   
       
     
       
  21.09.2016

Allmählich verlagert sich das Leben der immer aktiver werdenden Welpen nach draußen in den Garten. Dort werden unzählige neue Reize entdeckt und verarbeitet, manchmal sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Die Prägung auf die Umwelt findet nun auf vollen Touren statt. Es ist sehr spannend, das "Jungvolk" dabei zu beobachten und individuelle Unterschiede bei den einzelnen Hunden festzustellen - Erkenntnisse, die für eine optimale Platzierung der Welpen wichtig sind.

Hier sind die Bilder aus der fünften Woche!

   
       
     
       
  14.09.2016

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht: Die Welpen sind nun schon 4 Wochen alt! Die letzte Woche war sehr anstrengend für Aziza, die den Ansturm der Welpenschar auf ihre Zitzen gar nicht mehr so gerne hat, da die Kleinen bereits nadelspitze Zähnchen haben... Aus diesem Grund begannen wir auch mit der allmählichen Zufütterung aus dem Welpenring. Eine erste Wurmkur verschaffte zudem "Klarheit" bei der optimalen Nahrungsverwertung...

Hier geht es zu den Bildern!

   
       
 

   
       
  07.09.2016

Die dritte Woche verging wie im Flug. Die Welpen sind nun recht selbständig und üben sich in ihren körperlichen Fähigkeiten wie dem Laufen auf 4 Beinen, was allerdings noch nicht so gut gelingt. Auch die Spiele untereinander werden intensiver und manchmal sehr lautstark ausgetragen. Es wird mehr denn je mit der Schnauze am anderen erkundet. Aziza erträgt den immer raueren "Welpenbefall" mit stoischer und bewundernswerter Gelassenheit.

 Hier geht es zu den Bildern der dritten Woche.

   
       
 

   
       
 

02.09.2016

Die zweite Woche ist nun auch schon wieder vorbei. Es ist erstaunlich, wie schnell sich die Welpen entwickeln. Zum bloßen Saugen - Schlafen - Saugen - Rhythmus kommt nun immer mehr das gegenseitige bewusste Wahrnehmen hinzu. Die Augen haben sich geöffnet und die Welpen reagieren bereits auf Geräusche aus der Umgebung. Eine Zufütterung mit fein geriebenem Rindertartar wird gerne und mit wachsender Begeisterung angenommen. Es wird Zeit, Mama ein wenig zu entlasten!

Zu den Bildern der zweiten Woche geht es hier!

   
       
 

   
       
 

24.08.2016

Die Welpen sind nun schon eine Woche alt und entwickeln sich prächtig, das heißt, sie haben fast alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Unglaublich: Ein kleiner Rüde beginnt bereits, die Augen zu öffnen!

Hier geht es zu den aktuellen Bildern der ersten Woche.

   
       
 

   
       
 

17.08.2016

Der E-Wurf ist geboren!

Aziza hat in der vergangenen Nacht 8 Welpen zur Welt gebracht. Es wurden 4 Rüden und 4 Hündinnen geboren. Alle sind gesund, kräftig und sehr vital. Die Geburtsgewichte lagen zwischen 370g und 500g. Aziza hat ihre Aufgabe instinktsicher gemeistert und entpuppt sich als fürsorgliche Mama.